Holznutzung | Fürstliches Forstamt


Der Forstbetrieb ist nach den Richtlinien des „PEFC“ zertifiziert – einer weltweiten Initiative zur nachhaltigen und umweltverträglichen Bewirtschaftung der Wälder. Der jährliche Holzeinschlag liegt bei ca. 19.000 Festmeter, der jährliche Zuwachs bei ca 22.000 Festmetern.

Die Baumartenverteilung zeigt die deutliche Ausrichtung als Laubholzbetrieb:
Eiche: ca. 32 % |  Buche: ca. 24 % | anderes Laubholz: ca. 18 % | Fichte: ca. 18 % | Kiefer: ca. 8 %



Holznutzung Fürstliches Forstamt Bückeburg

Nutzholz

Die Holzvermarktung an gewerbliche Verwender im In- und Ausland nimmt eine zentrale Rolle innerhalb des Forstbetriebes ein. Wir vermarkten Laub- und Nadelholz aller Qualitäten und Sorten in Eigenregie. Auch der Kauf auf dem Stock ist möglich.


Brennholz Fürstliches Forstamt Bückeburg

Brennholz

In unseren drei Forstrevieren bieten wir Brennholz zur Selbstaufarbeitung an. Man kann aber auch „Brennholz-lang“ fertig geschlagen, am festen Weg lagernd, bei uns kaufen.



Wappen Schaumburg


FÜRSTLICHES FORSTAMT BÜCKEBURG

Schlossplatz 6 | 31675 Bückeburg

Telefon: 05722 - 9558 27
E-Mail:
forstamt@schloss-bueckeburg.de
www.schloss-bueckeburg.de